Choose your language

Bitte wählen Sie Ihre Sprache aus.
Please select your language.

Teichplanung 3/6:

Teichzonen

Ein natürlicher Teich verfügt über mehrere Zonen. Dadurch wird ein optimales Klima für die Tier- und Pflanzenwelt sichergestellt. Natürlich sind Ihrer Gestaltungsfreiheit dabei keine Grenzen gesetzt; bewährt hat sich jedoch diese grobe Einteilung:

  • Die Sumpfzone ist eine breite und flache Uferzone am Teichrand mit einer Tiefe von 10 bis 20 cm und einer Breite von 30 cm. 1/3 der Teichoberfläche sollte als Sumpfzone gestaltet sein. Die Sumpfzone bietet Unterschlupf für Frösche, Vögel und andere Tiere. Zugleich gibt es für diese Zone sehr dekorative Pflanzen wie zum Beispiel die Sumpfdotterblume oder verschiedene Schwertlilien.
  • Die Flachwasserzone schließt nahtlos an die Sumpfzone an. Sie weist eine Tiefe zwischen 20 und 60 cm auf und eine Breite von bis zu 50 cm. Hier gesetzte Pflanzen sollten sowohl aus dem Boden als auch aus dem Teichwasser Nährstoffe filtern können.  Hier sind Blutweiderich oder Hechtkraut sehr geeignet.
  • Die Tiefwasserzone: Wenn Sie Fische halten möchten, sollte die Tiefwasserzone rund 2 qm der Teichfläche einnehmen. Diese Zone beginnt ab 60 cm Tiefe. Ab mindestens 80 cm können Ihre Fische im Teich überwintern. Die Tiefwasserzone bietet Raum für elegante Schwimmpflanzen wie die Seerose oder aber auch für dort wurzelnde Gewächse wie das Pfeilblatt. In der Tiefwasserzone findet auch Ihre Teichpumpe Platz.

Verwandte Themen